Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.

Dübel und Befestigungen in KS-Mauerwerk

Mauerwerk aus Kalksand-Vollsteinen ist für nachträgliche Befestigungen mit Dübeln sehr gut geeignet. Die hohen Steinfestigkeiten bedingen hohe Haltewerte.

Traglasten im Baustoffvergleich

In Kalksand-Vollsteinen erreichen zum Beispiel Kunststoffdübel aus Polyamid unter Zuglast Tragfähigkeiten in derselben Größenordnung wie in Normalbeton. Dies verdeutlicht das folgende Bild, in dem zum Vergleich Lastverschiebungskurven von fischer-Langschaftdübeln SXS 10 in Kalksand-Vollsteinen (SFK 12) und Beton (B 15) dargestellt sind. Auf der horizontalen Achse ist die Dübelverschiebung (Weg) und auf der vertikalen Achse die Kraft aufgetragen.

Wichtig: Anwendungsbedingungen beachten

Für bauaufsichtlich relevante Befestigungen sind die zulässigen Anwendungsbedingungen wie die zulässige Last, die minimalen Achs- und Randabstände der Dübel sowie die erforderliche Bauteildicke gemäß bauaufsichtlicher Zulassung oder Zustimmung im Einzelfall einzuhalten. Bei bauaufsichtlich nicht relevanten Anwendungen gelten die Herstellerempfehlungen. Können diese Bedingungen nicht eingehalten werden, ist z.B. die Bauteildicke bei einer nicht tragenden Wand geringer als der geforderte Wert von 11,5 cm, ist die Anwendungstechnik der Dübelhersteller zur weiteren Beratung einzuschalten.

Kunststoffdübel in KS-Lochstein (Horizontalschnitt) Injektionsdübel in KS-Lochstein (Vertikalschnitt)

Kunststoffdübel in KS-Lochstein (Horizontalschnitt)

Injektionsdübel in KS-Lochstein (Vertikalschnitt)

Montage eines Injektionsdübels
Als Vorsteckmontage                                                       

Injektionsdübel in KS-Vollstein und KS-Lochstein

                                       

Neben den seit vielen Jahren bekannten Zulassungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (abZ) sind für Kunststoffdübel und Verbunddübel auch europäische technische Zulassungen (ETA) verfügbar. Im Zuge der europäischen Harmonisierung werden die deutschen Zulassungen (abZ) daher sukzessive durch die europäisch technischen Zulassungen (ETA) ersetzt. Die europäisch-technischen Zulassungen sind dabei über die Liste der Technischen Baubestimmungen Teil II bzw. über die Bauregelliste Teil B geregelt.

Typische Kennwerte von Kunststoffdübeln mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (abZ)

Weitere Hinweise zu Dübeln und Befestigungen im Downloadcenter:
KALKSANDSTEIN Planungshandbuch (PKA)

KS-Lexikon