Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.

AiF-Projekt "Kalksandstein-Recycling-Material für den Deponiebau - Methanox II"

Ein innovatives Forschungsprojekt im Recyclingbereich ist das kurz vor dem Abschluss stehende Projekt "Methanox", mit dem der Frage nachgegangen wird, inwieweit fein abgestufte Gemische aus Kalksandstein- und Porenbetongranulaten geeignet sind, als Träger für Methan abbauende Mikroorganismen im Bereich des Deponiebaus klimaschädliches Methan in das vergleichsweise "weniger schädliche" CO2 umzuwandeln.

Dieses Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit der Forschungsvereinigung Recycling und Wertstoffverwertung im Bauwesen e.V. (RWB), Bremen und dem Bundesverband Porenbetonindustrie eV durchgeführt.

Mit den vielfältigen Untersuchungen werden mechanisch belastbare Korngemische entwickelt, die gleichzeitig eine möglichst große innere Oberfläche für die Besiedelung durch die Mikroorganismen aufweisen. Das Kalksandstein-Recycling-Granulat übernimmt dabei aufgrund seiner vergleichsweise hohen Kornfestigkeit die Stützkornfunktion und das Porenbeton-Granulat dient aufgrund seiner vergleichsweise großen inneren Oberfläche als Träger für die eigens für dieses Forschungsvorhaben gezüchteten Mikroorganismen. 

Kalksandstein- und Porenbeton-Recycling im Deponiebau

Anordnung der Versuchsfelder auf der Blockland-Deponie in Bremen (Bildquelle: RWB Bremen)

KS-Lexikon