Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.

Rheologie von Kalk-Sand-Rohmassen

Die kostengünstige Produktion von qualitativ hochwertigen Kalksandsteinen mit hohen Rohdichten ist für die Erstellung von Mauerwerk mit hoher Schalldämmung nach wie vor von großer Wichtigkeit. Technische Maßnahmen zur Erhöhung der Steinrohdichte führen darüber hinaus zu einer Erhöhung der Steindruckfestigkeit sowie zu Verbesserungen bei der Frostwiderstandsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen und sind deshalb erstrebenswert.

Im Zusammenhang mit den Untersuchungen zur Optimierung der Packungsdichte wurde aufgezeigt, das bzgl. der Rheologie von Kalk-Sand-Rohmassen (Fließfähigkeit beim Verpressen) noch ein weiteres Verbesserungspotenzial vorliegt. Insbesondere kann die Verdichtbarkeit durch eine gezielte Auslegung von Kombinationen aus der Pressfeuchte, des Feinmörtelgehaltes und der Kalkdosis noch deutlich verbessert werden.

Die Untersuchungen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit der Universität Kassel, Herr Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Middendorf.

KS-Lexikon